Nr. 1 Bestseller "Wie du die Frauen kriegst die du willst"

Pierre Stimmenthaler – Wo und wie genau man als Mann am besten Frauen ansprechen kann

Wie du auch im Alltag jederzeit und überall Frauen ansprechen und ihre Nummer bekommen kannst…

Estefano: Die meisten Männer konzentrieren sich beim Ansprechen von Frauen auf Clubs und Bars – auch die meisten Dating & Flirt Coaches konzentrieren sich auf Clubs und Bars – vielleicht kannst du uns erzählen, in welchen Situationen du Frauen ansprichst und wie genau du das machst. Wie fängst du sowas an?
Pierre: Gerne. Ich glaube der Grund, warum viele Männer Frauen eher in Clubs und Bars ansprechen, ist einfach, weil es dort sozial verträglich ist. Frauen gehen eigentlich in Clubs – seien wir mal ehrlich – um dort Männer kennenzulernen. Es ist also total normal, wenn man dort Frauen anquatscht. Im Alltag ist es nicht normal. Das ist es so, dass man sich als Mann manchmal fühlt, als ob mein ein Verbrecher wäre oder was auch immer. Es ist einfach nicht so geläufig, weswegen es viele nicht machen.
Bei mir kam es so, dass ich – als ich vor einem Jahr hier in die Großstadt gezogen bin – mir dachte, dass es ein bisschen so wie beim Online-Dating damals war, so auf die Art “Hey, hier sind so viele schöne Frauen unterwegs … ich hab Bock mehr davon kennenzulernen und mehr davon in mein Leben zu holen” und dann habe ich es eben gemacht – anfangs mit indirekten Vorwänden, d.h. ich bin hingegangen und hab beispielsweise gesagt “Hey, sorry, ich bräuchte mal kurz eine weibliche Meinung.”
Ich hatte damals eine rote Hose und ein blaues T-Shirt und hab dann immer so gesagt “Meinst du, das passt zusammen? Die Hose und das Shirt? Ich hab als Mann nicht so den Blick für Farben. Du als Frau kannst es bestimmt besser. Ehrlich, wie findest du es?” Die Sache ist, es hat ziemlich gut funktioniert – bis zu dem Zeitpunkt, an dem ich dann eben weiter wollte … dass ich dann eben gesagt habe “Hey, du bist mir sympatisch, lass uns doch demnächst mal den Kaffee trinken gehen.” Das war dann meistens der Punkt, an dem die Frauen ausgestiegen sind, weil sie sich dachten “OK, dieser Typ, der hat mich angequatscht und wollte doch eigentlich nur was über seinen Kleidungsstil wissen und auf einmal – nach drei oder vier Minuten quatschen – will der plötzlich meine Nummer haben und einen Kaffee trinken gehen. Das ist ja irgendwie komisch.”

Genau in dem Moment war ich nicht kongruent, d.h. nicht nur in der Sekunde, sondern eigentlich von Anfang an war ich nicht kongruent, weil ich nicht ehrlich gesagt habe, was ich wollte.

Ich wollte doch eigentlich gar nicht wissen, ob mein Shirt zur Hose passt. Das ist eigentlich total unwichtig. Ich wollte wissen, was sie für eine Frau ist und wie es ihr geht, wie ihr Tag ist und wie sie so tickt, usw.
Irgendwann habe ich dann ein paar Jungs kennengelernt, mit denen habe ich dann häufiger das sogenannte “Street Game”, wie es die PickUper nennen, gemacht. Man geht eben nur raus, um Frauen anzusprechen. Und irgendwann habe ich dann auch angefangen, es ein bisschen direkter anzugehen. Ich hab dann eben gesagt “Hey, du gefällst mir” bzw. “Ich hab dich angesprochen, weil du mir aufgefallen bist. Was machst du gerade, usw …” Es war zwar schön, aber eben auch noch nicht das Wahre.
Jetzt kommt eigentlich so die richtige Antwort auf die Frage, Estefano. Ich mache es mittlerweile so, dass wenn ich ein Mädel sehe, dann gehe ich hin und sage “Hey, Entschuldigung … du bist mir gerade aufgefallen … wie geht es dir?” oder “… was machst du gerade?” Oder ich gehe auf etwas situatives ein, was sich gerade in der Situation ergibt.
Ich war vor zwei Tagen in der S-Bahn und saß gegenüber von einer wirklich sehr hübschen Brünetten und sagte einfach “Und, ist es spannend?” Ich meinte damit das Buch, das sie gerade gelesen hat.
Estefano: Ich dachte erst du meinst, dass sie einfach nur durch die Gegend schaut und du fragst “Und, ist es spannend?” Das wäre der Hammer gewesen.
Pierre: Achso, nein. Sie hat ein Buch – einen Roman – gelesen und ich habe eben das Gespräch mit “Hi! Und, ist es spannend?” eröffnet. Das war meine Gesprächseröffnung, d.h. ich bin schon relativ ehrlich und sage, was ich denke. Ich gehe hin und sage “Hey, du bist mir aufgefallen.” Vorhin noch ging ich in eine Bücherei am Bahnhof und da hab ich genau das gleiche gemacht. Ich hab ein Mädel angequatscht – sie hatte Kopfhörer drin, also hab ich sie kurz angestupst und gesagt “Hey, du bist mir aufgefallen.” Dann hab ich die Fresse gehalten und geschaut, was passiert.
Falls dir dieser kurze Auszug aus dem kompletten Interview gefallen hat, dann wirst du das volle Interview lieben. Um in das volle Interview reinzuhören, klicke einfach auf den nachstehenden Link
>> Hier klicken um das volle Interview anzuhören

Estefano ist seit 15 Jahren Dating Coach und half 1 Mio. Männer eine glückliche Beziehung zu finden.

Wie du die Frauen kriegst die du willst Buch
4,92 Stars, 4392 Ratings
  • Such dir eine Freundin
  • schöne Frauen verführen
  • Holen Sie sich Ihren Ex zurück

Gratis

Statt ehemals 200€ als Audiokurs

Wie bereits erwähnt ist dieses Buch kostenlos. Alles worum ich dich bitte ist, dass du mich bei den Versandkosten unterstützt (pauschal nur 6,95€, egal wohin, den Rest zahle ich).

Estefano bringt auf den Punkt, was Frauen wollen, sich wünschen und was man als Mann tun und sagen muss, um Frauen kennenzulernen und in eine Beziehung zu kriegen.

Dominique Regatschnig

9-faches Playboy-Cover-Model