Nr. 1 Bestseller "Wie du die Frauen kriegst die du willst"

Darius Kamadeva – Eine geniale Taktik, um heisse Frauen aus Clubs mit nach Hause zu nehmen

Einige gute Sprüche um eine heisse Frau aus dem Club mit zu dir nach Hause zu nehmen, erhältst du in diesem Video…

Estefano: Wenn du dieses Date mit einer Frau hast, hast du dann irgendeine Regel, bei der du sagst: „Ich habe jetzt mit der Frau zwei Stunden und 14 Minuten und 13 Sekunden geredet habe, mit nach Hause.“ Oder, wann weißt du einfach, dass du eine Frau mit nach Hause nehmen kannst?
Darius: Ab wann weiß ich das? Also, im Prinzip weiß ich es eigentlich nie und das ist ja das Schöne daran. Wenn ich es vorher wissen würde, würde es ja die Spannung zerstören. Was ich einfach mache, ich spreche es der Frau einfach aus: Zum Beispiel, nachdem ich mit ihr rumgeknuscht habe, sage ich, „okay“, also wenn wir jetzt nicht bei uns zu Hause sind, nicht bei ihr oder bei mir zu Hause sind oder irgendwo anders, dann sage ich: „Also, wir können jetzt das machen, was wir die ganze Zeit gemacht haben. Also, miteinander knutschen! Oder, wir können jeder zu sich nach Hause fahren! Oder, wir fahren jetzt einfach zu dir und haben wilden, hemmungslosen Sex!“
Dann ist sie meistens so ein bisschen schockiert und guckt mich so an. Dann warte ich noch ein bisschen, so zwei/drei Sekunden. Dann küsse ich sie einfach und sage danach: „Okay, Option eins ist schon mal weggefallen. Es bleiben also nur noch zwei Optionen übrig.“
Meist schockiere ich sie einfach, mit einer dreist charmanten Art. Ich schockiere sie dann auf eine charmante Art und Weise und auch auf eine wertschätzende Art und Weise. So, dass sie auch jederzeit sagen kann: „Nee, möchte ich jetzt nicht!“
Meistens passiert es dann, dass die Frauen nicht sagen: „Okay, dann fahren wir halt zu mir“, sondern, dass sie so ein bisschen zögern. Dann sage ich einfach, „Okay, ich fasse dein Zögern jetzt mal als Kompliment auf.“
Estefano: Du hast es jetzt richtig nett gesagt, zum Schluss.
Darius: Das funktioniert meistens ganz gut. Wenn mich das halt nicht so machen möchte, sondern ein bisschen anders, und das dann nicht ganz so direkt machen möchte, dann sage ich dann häufig, im Laufe des Abends, meistens ist es dann ja schon ein bisschen später, oder so etwas. Dann sage ich; „Hey“. Zum Beispiel in Erfurt haben wir das wieder erlebt, diese zwei Mädels. Es war dann irgendwie, die letzte Runde wurde in der Bar ausgerufen und es war halt so nachts um drei. Dann haben wir die Mädels einfach so gefragt; „Ja, was machen wir denn jetzt?“ Die Mädels haben sogar gefragt: „Ja, was machen wir denn jetzt?“
Dann habe ich angefangen und gesagt: „Ja, ich kenne da so eine Bar, die ist direkt hier um die Ecke, aber ich weiß nicht, ob wir da jetzt noch reinkommen. Die Türsteher sind relativ streng und es ist ja schon ein bisschen spät. Aber, wir haben einen ganz guten Kontakt zum Besitzer der Bar und wir können es ja mal versuchen. Das ist das D-Ex.“
Mein Kollege heißt halt auch Dirk und dann haben die gleichen Witze darüber gemacht: „Ja, lass uns mal ins Dirks gehen.“ Sie meinten dann: „Wo ist das denn?“. Ich meinte dann: „Ja hier vorne um die Ecke.“ Das war auch okay. Dann sind wir halt zum Dirk nach Hause gegangen. Wir haben das bereits quasi als Dirks deklariert.
Dann sind die Mädels auch reingekommen und haben dann auch so getan, als ob sie schockiert wären. Also: „Oh, ich denke, wir gehen in eine Bar.“ und so. „Ja, da vorne ist die Mini-Bar, fühlt euch, wie zu Hause. Laute Musik, wir haben alles da. Die haben dann halt so getan, als ob sie es nicht gewusst hätten, oder nicht gemerkt hätten. Ich meine, aber spätestens, wenn du den Haustürschlüssel rausholst und die Tür aufschließt, dann merken sie das auch.
Dann kannst du halt auch so Sachen machen, wie selbst den Türsteher zu spielen und sagen: „Nee, tut mir leid. Ihr kommt hier leider nicht rein.“ Man kann da quasi so eine Challenges draus machen, weil dann die Frau natürlich reinkommen möchte. Sie dann durchkämpft und dann lehnt sie es auch nicht ab, dann reinzugehen. Dann ist man quasi schon mit ihr zu Hause. Das funktioniert eigentlich ganz gut.
Relativ dreist und charmant einfach sagen, „Okay, wir sollten jetzt wilden, hemmungslosen Sex haben“, funktioniert bei mir ganz gut. Oder dieses Thema, „Okay, ich kenne da noch eine ziemlich gehobene Bar und weiß aber nicht, ob wir da so reinkommen“ und dann eine Story darum bauen. „Aber wir können es mal versuchen“, mit einem Augenzwinkern. So finde ich das eigentlich ganz gut.
Estefano: Wenn du die Frau dann bei dir zu Hause hast …
Wenn dir der Auszug aus dem kompletten Interview gefallen hat, dann wirst du das volle Interview lieben. Um in das volle Interview reinzuhören, klicke einfach auf den nachstehenden Link
>> Hier klicken um das volle Interview anzuhören

Wie du die Frauen kriegst die du willst Buch
4,92 Stars, 4392 Ratings
  • Such dir eine Freundin
  • schöne Frauen verführen
  • Holen Sie sich Ihren Ex zurück

Gratis

Statt ehemals 200€ als Audiokurs

Wie bereits erwähnt ist dieses Buch kostenlos. Alles worum ich dich bitte ist, dass du mich bei den Versandkosten unterstützt (pauschal nur 6,95€, egal wohin, den Rest zahle ich).

Estefano bringt auf den Punkt, was Frauen wollen, sich wünschen und was man als Mann tun und sagen muss, um Frauen kennenzulernen und in eine Beziehung zu kriegen.

Dominique Regatschnig

9-faches Playboy-Cover-Model